3,05 bis 2,25 Prozent Gehaltsplus im öffentlichen Dienst ab 1. Jänner 2020

Um 2,25 Prozent, mindestes jedoch um 50 Euro, werden die Gehälter der Beamtinnen und Beamten sowie die Monatsentgelte der Vertragsbediensteten und der Bediensteten mit Sondervertrag ab 1. Jänner 2020 erhöht. Dies ergibt eine sozial gestaffelte Gehaltserhöhung von 3,05 Prozent für die niedrigen und 2,25 Prozent für die höheren Einkommen. Die Erhöhung der Zulagen beträgt 2,3 Prozent.

Download Gehaltstabellen 2020

Mit der Einigung in der vierten Verhandlungsrunde konnte unter anderen Rahmenbedingungen als 2018 (niedrigere Inflationsrate und niedrigeres Wirtschaftswachstum) ein dauerhafter, nachhaltiger und sehr guter Gehaltsabschluss für alle Kolleginnen und Kollegen erreicht werden.

Rund 227.000 Beamtinnen und Beamten sowie Vertragsbedienstete beim Bund und rund 300.000 Bedienstete bei Ländern und Gemeinden profitieren von der Gehaltserhöhung.