3. Runde Gehaltsverhandlungen: Inflationsabgeltung als Zwischenergebnis

In der dritten Runde der Gehaltsverhandlungen des öffentlichen Dienstes wurde die Inflationsabgeltung von 1,7 Prozent als Zwischenergebnis außer Streit gestellt. Am 20. November gehen die Verhandlungen in die 4. Runde.

Da vom Dienstgeber kein weiteres Angebot erfolgte, gab es auch von der Gewerkschaft keine in Zahlen gegossene Forderung. Wir wollen eine deutliche und dauerhafte Kaufkraftsteigerung!