Fulminanter FSG-Sieg bei den AMS-Betriebsratswahlen

Einen fulminanten Wahlsieg erzielte die FSG im AMS (Arbeitsmarktservice) bei den diesjährigen Betriebsratswahlen am 05. und 06. November. Sie konnte ihren Stimmenanteil von 88 auf 90 Prozent steigern. Wir gratulieren Heinz Rammel und seinem Team!

Von 93 zu vergebenden Mandaten hat die FSG 86 Mandate (2015 82 Mandate) erreicht. Die restlichen 7 Mandate entfallen auf die UG (Unabhängige Gewerkschafter*innen), die im Vergleich zu 2015 2 Mandate verloren haben. Insgesamt waren 6433 Beschäftigte (2015 6.065 Beschäftigte) wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung betrug 82 Prozent.

„Ich gratuliere der FSG im AMS, allen voran dem Vorsitzenden des Zentralbetriebsrates Heinz Rammel, zum sensationellen Ergebnis“, kommentiert Hannes Gruber, FSG-GÖD Vorsitzender, die Wahlen.

„Das hohe Niveau seit 20 Jahren zu halten bzw. 2019 noch auszubauen, ist nur durch die exzellente Teamarbeit von ALLEN 86 FSG-Betriebsrätinnen und FSG-Betriebsräten möglich“, sagt Heinz Rammel, Vorsitzender des AMS-Zentralbetriebsrates, selbst zum Ergebnis.  

„Heinz Rammel und sein Team sind tagtäglich im Einsatz für die KollegInnen. Die konsequente und erfolgreiche gewerkschaftliche Vertretung schlägt sich im hervorragenden Ergebnis bei den AMS-Betriebsratswahlen nieder,“ so Hannes Gruber.